Pfarreiengemeinschaft

Treis-Karden

Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden

www.pg-treis-karden.de

Impressum    Datenschutz

Aktuell

Liebe Mitchristen der Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden,


die Corona Pandemie hat nicht nur unser gesellschaftliches Leben sehr eingeschränkt, sie hat auch unser kirchliches und gemeindliches Leben voll im Griff.

Bis zum 30. April 2020, gibt es folgende Einschränkungen:

Alle gottesdienstlichen Zusammenkünfte (Eucharistiefeiern, Kasualien, Andachten usw.) müssen unterbleiben.

Eine Ausnahme gibt es nur für Beisetzungen auf dem Friedhof. 

Auch die öffentliche Feier der Kar- und Ostertage fällt aus!

Erstkommunionen und Firmungen müssen zunächst bis Ende Mai abgesagt werden.
Eine neue Terminfestlegung kann erst nach Beendigung der Krise erfolgen.

Alle Kasualgottesdienste (Taufen, Trauungen, Sterbeämter) müssen verschoben werden. Eine neue Terminfestlegung kann erst nach Beendigung der Krise erfolgen.

Die Beisetzung auf dem Friedhof darf nur im allerengsten Familienkreis und entsprechend den örtlichen Vorgaben stattfinden. So verlangen manche Ämter eine Namensliste der Teilnehmer.
Auf das Bereitstellen von Weihwasser und Erde am Grab ist zu verzichten.

Selbstverständlich feiern Kaplan Pater Bijeesh, Pater Maier und ich sonntags und werktags die Hl. Messe für die Gläubigen, weil in dieser Stunde der Not gerade die Feier der Eucharistie unser unvertretbarer Auftrag als Kirche ist, um die Not der Menschen vor Gott zu tragen und ihnen, wenn auch vorerst nur geistlich, nahe zu sein.
Eine
physische Präsenz von Gläubigen ist bei diesen Gottesdiensten ausdrücklich nicht gestattet.

An den Sonn- und Feiertagen wird um 10 Uhr per livestream eine Messe auf der Homepage des Bistums übertragen.

Die Gläubigen sind eingeladen, zu Hause Gottesdienste, die über die Medien verbreitet werden, mitzufeiern und in dieser Weise auch geistlich zu kommunizieren. Die Gläubigen sind von der Erfüllung der Sonntagspflicht befreit.

Die Kirchen halten wir als Orte des persönlichen Gebetes offen, außer bei unseren Gottesdiensten.

Sämtliche Maßnahmen und Veranstaltungen unterbleiben. Dazu zählen insbesondere Einkehrtage, Exerzitien, gestaltete Kar- und Ostertage, Kommunionkinder- und Firm-vorbereitungstreffen, Gremiensitzungen, Treffen von Gruppen und kirchlichen Vereinen, Chorproben, Wallfahrten, Freizeit- und kulturelle Maßnahmen, Schulungen, Veranstaltungen im Rahmen der Senioren-pastoral, Ausstellungen usw.
Die Pfarrbüchereien, Pfarrheime und weitere kirchliche Orte der Begegnung bleiben geschlossen. Auch private Feiern an diesen Orten sind verboten.

Persönliche Krankenbesuche müssen leider wegen der Gefahr einer Ansteckung der alten und kranken Menschen unterbleiben.
Gerne sind wir aber telefonisch für sie da.

Das Sakrament der Krankensalbung und der Wegzehrung kann im Bedarfsfall an Schwerkranke und Sterbende gespendet werden.

Unser Pfarrbüro bleibt zu den gewohnten Zeiten besetzt, wir bitten aber, ihre Angelegenheiten - wenn möglich - telefonisch zu erledigen.

Die jetzt im Pfarrbrief ausgedruckten Heiligen Messen werden von uns ohne Gottesvolk gefeiert! Wir haben uns bewusst dafür entschieden, trotz leerer Bänke in die verschiedenen Dörfer und Kirchen zu gehen und auch kurz vor jedem Gottesdienst zu Läuten, damit die Gläubigen, die gerne gekommen wären, wissen, jetzt wird bei uns Gottesdienst gefeiert. So können sie sich geistig einklinken und mitfeiern.  Auch die Geistige Kommunion ist möglich, dazu finden Sie auch hier ein Gebet bzw. im Pfarrbrief April.

In den letzten Tagen haben viele Stellen zu gemeinsamen Gebetsaktionen aufgerufen.

Damit es in unserer Pfarreiengemeinschaft und in unserem Dekanat eine einheitliche Regelung gibt, wollen wir uns der Bistumsregelung anschließen.

Dies bedeutet: Jeden Sonntag und an den Kar- und den Ostertagen läuten wir wie vom Bistum vorgegeben unsere Glocken jeweils um 19.30 Uhr. An den Werktagen verbinden wir uns zum Gebet zum Läuten der Angelusglocke am Abend. Zu diesen Zeiten können auch Kerzen in die Fenster gestellt werden oder andere Ideen entwickelt werden.
So wäre das doch ein einheitliches Zeichen der Verbundenheit in den Pfarreien und im ganzen Bistum.

Außerdem werden wir an Palmsonntag Palmzweige für alle Gläubigen segnen. Diese können dann von den Gläubigen ab Palmsonntagmittag in den jeweiligen Kirchen abgeholt werden.

Auch kleine Osterkerzen wollen wir zum Preis von einem Euro an Ostern in unseren Kirchen bereithalten.

Mit dem Osterlicht können Sie so ein Stück Ostern mit nach Hause nehmen.

Liebe Leserin, lieber Leser, an der Länge dieses Artikels sehen Sie, wie sehr das Coronavirus unser ganz normales Leben durcheinandergeworfen hat.

Gehen wir die Dinge in Ruhe an und achten wir aufeinander.

Schauen Sie vielleicht auch einmal auf die Homepage unserer Pfarrei oder auf Facebook (Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden) vorbei, so können wir Veränderungen und Neues schneller transportieren.

Ich wünsche Ihnen alles Gute, Gottes Segen und dass Sie vom Virus verschont und gesund bleiben.


Ihr Pastor Hermann-Josef Floeck

Stand:  Mai 2020 - weiterlesen

Stand: April 2020 - weiterlesen